Die Geschichte des Finamore Hemds ist eine Geschichte der Handarbeit. Denn die Fimengründerin Vincenza Avitabile begann die Hemdenproduktion 1925 mit einer kleinen Gruppe von Schneiderinnen – damals ausschließlich für neapolitanische Gentleman.

fina-1.jpg

Heute ist mit Simone, Paolo, Andrea (Foto)

andrea-finamore.jpg

und Annamaria Finamore bereits die vierte Generation mit der Herstellung von handgemachten Hemden beschäftigt. Allerdings ist das Finamore-Hemd heute nicht nur in Neapel, sondern in Europa. Japan und den USA ein Begriff.

finamore-porfolio.jpg

Unter der Expansion hat die Qualität der Hemden glücklicherweise nicht gelitten, immer noch produzieren kundige Hände ausschließlich in Neapel Finamore-Hemden. Der Schnitt der Hemden, mit den – typisch neapolitanisch – „locker” eingesetzten Ärmeln, ist schmal und elegant, Doppelmanschetten gibt es vereinzelt.

Wer aus der kompletten Finamore Stoff- und Schnitte Wundertüte naschen will, sollte auf die Maßtage bei ausgewählten Händlern achten, die wir hier regelmäßig kommunizieren.

P.S. Die Finamore ist seit geraumer Zeit “under construction” (vermutlich auch “a mano”). Andrea Finamore hat uns versprochen, diesen Zustand bald zu beheben.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL