Von Edelardo Feinolini

Was macht eigentlich eine gute Bar aus? Diese Frage bewegt mich, denn die Antwort darauf ist nicht weniger schwierig , als die auf die  Frage: Was ist eigentlich guter Stil? Selbstverständlich müssen die Getränke kompetent gemacht sein, daran scheitern ja leider schon sehr viele Bewerber. Dann ist da der Barkeeper als zentrale Figur. Freundlich, aber distanziert. Gesprächige Barkeeper lassen eine Bar schnell in das kneipenhafte abgleiten, aus meiner Sicht ist das eine Art gastronomischer Vorhölle.

Eigentlich ist der Barkeeper männlich, er darf aber auch weiblich sein. Für eine Frau aber eine schwierige Rolle, weil eine souveräne Frau in einer Bar dann schnell als Zicke gilt, nur weil sie nicht mit jedem flirtet. Dabei ist jemandem, der in eine echte Bar geht um zu flirten, ohnehin nicht zu helfen. Das heißt nicht, dass in einer Bar nicht geflirtet wird, aber es ist absolut unwürdig, in eine Bar zu gehen, um zu flirten, schon gar nicht mit dem Barkeeper. Eine Bar ist zunächst ein Ort der Besinnung, aus dem Zustand geistiger Sammlung kann sich dann die Erkenntnis entwickeln, dass zu viel Besinnung möglicherweise schadet und man das kurze Leben besser nutzt. Ein mir bekannter feinsinniger Kardiologe hat dazu zutreffend bemerkt: „Das Leben ist kurz und wie schnell ist  nichts getrunken.“

feinolini grobert klein

Das Bild beleuchtet die diffizile Situation. Es zeigt mich mit meinem Bruder Ghisolfo Roberto, genannt Grobert, in nämlicher Bar. Die Besinnungs- und Sammlungsphase hatten wir erkennbar zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen. Wir beide mögen die Bar.

Nun also zu der eigentlichen Kernkompetenz des Barkeepers: Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe. Ich darf an den Spruch von Hemingway erinnern: “An intelligent man sometimes has to be drunk to be able to spend time with his friends“. Daran anknüpfend hat ein unglaublich begnadeter Barkeeper, dessen Namen ich hier nicht nennen will, festgestellt: „The difficult part in barkeeping is to know who is drunk and who is just stupid.”

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL