Von Jens Poenitzsch

Es gibt Düfte, die man vergessen kann und es gibt vergessene Düfte.  Ein letzterer ist mir mit seiner unglaublichen Virilität nun erneut in die Nase gefahren…worden. Und ich bin absolut glücklich darüber! “Hempstead Water” von Washington Tremlett: Wir haben einen längst vergessenen, wunderbaren Duft wiedergefunden – unvergleichlich im Arrangement, ohne Kompromisse “british”. “Hampstead Water” ist wie ein Spaziergang über weitläufige Wiesen nach einem kurzen Landregen zurück in das Cottage. Ursprünglich, klar und trocken.

Hampstead

“Washinton Tremlett”  wurde  1870 als Hemdenschneiderei in Paris gegründet. Schon im Jahr 1882 wurde die erste Niederlassung in der Londoner Savile Row, gegründet, die aber erst 1924 zum Stammsitz wurde. Washington Tremlett kann als Erfinder der klassischen Krawatten gelten. 1892 entwarf er für einen amerikanischen Kunden anlässlich einer Premiere ein mehrfach gefaltetes, längliches Tuch. Fred Astaire, Garry Grant und Rex Harrison zählten zu den Kunden.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL