Heute lesen wir, dass die Automobilbranche über BMW lacht. Hintergrund: Eine Mitarbeiterin hatte sich in einer Mail an ihren Vorstand gewandt und die unpassende Bekleidung ihrer Kollegen beklagt. Jetzt fragen wir uns, was gibt es denn da zu lachen? Die traurige Bekleidungsverwahrlosung zeigt sich doch gerade auch in den Vorstandsetagen der Branche. Beispiel VW: Hier trägt man gerne ein weißes Hemd zum schlechtsitzenden Anzug. Bei Audi ein ähnliches Bild. Unser Liebling: der Marketing-Vorstand, Krawatte zum Button-Down-Hemd mit sackartigem Ärmelschnitt.

Verantwortlich für das desolate Erscheinungsbild der Manager von VW und seinen Untermarken ist Pierre Cardin (im Bild), sein Audi 100-Schnitt mit der Bicolor-Ausstattung gilt heute von Wolfsburg bis Zuffenhausen als Maßstab für die Bekleidung des Vorstands.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL