Im Mai hatten wir es ja schon angekündigt. Nun ist  das Lifestyle-Magazin “DONALD” im Handel. Wir haben das Heft, nach Verlagsangaben eine “unwiderstehliche und einzigartige” Mischung aus “Männern, Mode, Musik, Motoren, Mäusen und Enten”, gelesen. Leider ist DONALD nur eine Mischung aus Yps, lustigem Taschenbuch und der gefiederten Version von FHM geworden. “Lifestyle” dokumentiert sich hier in der Präsentation protziger Uhren, der Vorstellung einiger Cabrios, einer als Donalds Braut präsentierten Bettina Zimmerman und dem obligatorischen Interview mit dem Meister des Banalen: Michael Michalsky. Das Layout überzeugt leider auch nicht recht und sprachlich ist der Spagat zwischen Comic und Magazin nicht gelungen. Die Enten-Rezepte von Zacharias Zorngiebel lassen den bekennenden Donaldisten nur stumm zu Boden blicken. Kurzum: Viel Geschnatter um nichts.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL