Heute erschreckt uns HOM.  Der französische Unterhosenhersteller, der sich als „créateur des sousvêtements masculins“ bezeichnet, überrascht mit einer Unterhose, die wie ein textiler Herrenwitz daherkommt. In der Pressemeldung auf dem sprachlichen Niveau von Mario Barth wird der Fauxpas aus Baumwolle so beschrieben: „Je näher der Sommer kommt, desto größer wird unser Bedürfnis nach Erfrischung. Ganz nach dem Motto: Heiß auf Eis. Oder sagen wir lieber: Eis auf heiß – das wäre in der aktuellen e.Go Kollektion von HOM wohl stimmiger. Die knalligen Shorts mit dem Eistüten-Print bringen garantiert Laune auf Mee(h)r – auch wenn das Wetter mal nicht mitspielt!“

Wir meinen: „Hairy Popper und die Kammer des Schleckens“, „Eis am Stiel“, „Gute Laune in der Hose“, „Long Dong Freeze“, „Deep Cone“, „Aufstand in der Unterhose“, „Jane Blond – Der Mann mit dem eisigen Schwanz“, „Porn Wars Periode VI – Die Rückkehr der Eisritter“ oder „Eiskalte Stängel“ wären übrigens schöne Titel für den passenden Pornofilm.

Nie war Mell Gibsons Aussage wertvoller: “Bring täglich Deine Frau zum Lachen und lass nie die Unterwäsche rumliegen“.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL