Mal wieder in Obertshausen gewesen und bei Herrn Kreis von der gleichnamigen Ledermanufaktur vorbeigeschaut. Kreis hat mittlerweile eine große Fangemeinde in Japan:

Und auch der amerikanische Gerber Horween kooperiert eng mit den Ledernacken aus der Nähe von Offenbach. So entstand erstmals eine Kreis-Reisetasche aus Pferdeleder:

Wie wir ja alle wissen, wird Cordovan-Leder vor allem für Schuhe verwendet. Zu gebrauchen ist dabei nur Leder aus den Hinterflanken schwerer Kaltblutpferd: Dort befinden sich wenige Millimeter unter der Hautoberfläche zwei runde Stücke (butt, shell oder Roß-Spiegel). Das Leder ist in diesem Bereich besonderes dicht und widerstandsfähig,  enthält viel Fett und ist daher wasserabweisend. Diese Leder-Stücke sind trotz großem Pferd nie größer als DIN-A5- bis maximal  DIN-A3 und selten, ganz selten läßt eine Laune der Natur größere Stücke entstehen, deren Anteil liegt etwa bei 0,5% aller Häute.

Und unser Herr Kreis wird demnächst aus diesen seltenen Häuten in Zusammenarbeit mit Horween eine limitierte Reisetaschen-Edition herstellen. Mehr dazu demnächst dann hier.

Außerdem: Dickes Lob für den sehr gut gemachten Webshop.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL