Die Brille, einst nur Sehhilfe, ist heute ein sogenanntes „Statement“. Nun halten wir die Aussagekraft der beglasten Gestelle für begrenzt, wollen uns aber gerne der Qualität dieses Accessoires zuwenden. Wir unterscheiden hier zwischen Brillenträgern, die auf eine Sehhilfe angewiesen sind und Brillenträgern die Brillen als modisches Accessoire tragen (Fensterglas-Fraktion). Darüber hinaus ist, mit Blick auf die saisonale Wetterlage, auch die Sonnenbrille zu betrachten, sie bildet die  Schnittmenge zwischen modisch und medizinisch motivierten Trägern.

Wie üblich spielen sogenannten „Marken“ eine große Rolle bei der Auswahl der Gestelle. Leider. Denn selbst der größte textile Individualist ist sich nicht zu schade, seine Sehschwäche mit einem 08/15 Wayfarer Plastikgestell zu kaschieren. Brillen von Chanel, Bulgari und jedem anderen sogenannten “Markenhersteller” zieren die Nasenrücken unzähliger Menschen, denen wir täglich in die verglasten Augen blicken. Überwiegend wird diese „Vielfalt“ von einem Hersteller produziert (Luxottica) und wir dürfen sicher sein, dass die Plastikmischungen markenübergreifend sehr ähnlich sind. In der Folge laufen zahllose erwachsene Menschen mit logo-verzierten Brillengestellen aus Kunststoff umher (Brille/Sonnenbrille) und erfreuen sich minimalster Individualität zum höchsten Preis, der für Plastik bezahlt wird.

Wir sind bei unseren Erkundungsmissionen auf einen sehr ambitionieren Menschen gestoßen, der sich der Anfertigung individueller Brillen aufs Horn (Quelle:Wasserbüffel, Indien) verschrieben hat. Eric Lauer bietet in Frankfurt nicht nur ein gigantisches Reservoir an eigenen Entwürfen für Brillengestelle, sondern fertigt auch gerne eine Brille nach Kundenwunsch an.  Der Kunde hat dann nicht nur ein auf sein Gesicht abgestimmtes Brillengestell, sondern auch ein individuelles, aus einem Naturmaterial handgefertigtes Produkt, auf der Nase. Die schönen Horngestelle sind am Ende nicht wesentlich teurer als die Spritzguß-Plastik-Marken-Designer-Brillen – eigentlich bieten sie, gemessen an Herstellungsaufwand und Materialkosten, ein unschlagbar attraktiveres Preis-Leistungsverhältnis.

Für die Sehenden ist natürlich die Sonnenbrille mit Horngestell eine echte Option. Denn auch im Sonnenbrillen-Markt herrscht Massenindividualität, nichts gegen American Optical, Ray-Ban, Persol oder Spektre, aber Individualität bietet hier nur ein Vintage-Modell oder eben eine Anfertigung.

Eric Lauer, der auch nicht zur üblichen Optiker-Oberlehrer-Fraktion zählt, bietet übrigens auch ein schönes Service-Paket zur dauerhaften Pflege des hornigen Begleiters.

 

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL