Stil ist nach meiner Auffassung höchstpersönlich und individuell, aber wie entsteht Stil? In der Regel doch aus einer Mischung von eigenem Gestaltungswillen, schmecken, hören, sehen, riechen und Anregungen durch Vorbilder. Aber welche Vorbilder? In einer längst vergangen Zeit gab es Vorbilder, die Einfluß auf die Stilbildung bei Männer hatten. Meist waren dies in direktem Kontakt Schneider und Herrenausstatter. Aus der Distanz trugen Künstler, Schauspieler, Wirtschaftsführer und gelegentlich sogar Politiker zur Stilbildung bei.

Heute sucht Mann dererlei Orientierungshilfe vergeblich. Herrenausstatter sind zu Boutiquen mutiert, Schneider kommen meist mit der Vorsilbe “Änderungs” daher und Stil wurde durch Mode abgelöst. Und so begleiten uns heute optisch Fernsehansager, Moderatoren wie der unsäglich graue Herr Jauch, Fußballnationaltrainer mit Schal oder Berufsproleten wie Geissen mit ihrer mediokren Panier. Bei der Bewertung der stilistischen Vorbildfunktion von Sportlern ist – in Zeiten von tätowierten, aufwendig frisierten und auch sonst recht pseudo-hipp auftretenden Fußballern – eigentlich nur der Mantel des Schweigens das passende Kleidungsstück.

Und obwohl die Beratung in Bekleidungsfragen heute in Buchform, als App, in Zeitungskolumnen oder in den sogenannten Herrenmagazinen geradezu inflationär geboten wird (meist mit Bildern irgendwelcher Mode-Gecken bei irgendeiner Messe), ist der deutsche Mann in schlechter Verfassung. Einfallslos, grau, ohne Krawatte, mit schwarzen Schuhen und Rucksäcken irren Millionen desorientierte Business-Männer durch unsere Innenstädte.

Auch die meist sensationell hohlen „Shopping-Berater“ können mit ihren Farb- und Passformtheorien den Verfall nicht aufhalten, sie sind vielmehr Teil des Problems. Die Krone der Verblödung setzen derzeit Online-Anbieter wie Modomoto dem deutschen Michel auf, sie gerieren sich als Stilberater, sind jedoch letztlich nur computerbasierte Versandhändler, die Allerweltsmarken zu einem „Einkaufserlebnis und persönlichen Stil“ zusammenrechen. Das Ergebnis ist der 08/15 Baukasten-Mann.

Gebt mir ein Vorbild!

 

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL