FWHQ

Dem FAZ Wirtschaftsredakteur Jürgen Dunsch war es in der Schweiz arg fad und so hat er den ägyptischen Unternehmer Samih Sawiris (im Bild ohne Schlips) zum Thema Krawatte befragt. Herausgekommen ist in dem Medien-Spiel „Langweilige Fragen an die falschen Adressaten“ nichts besonderes, wir zitieren:

Herr Sawiris, Sie sind Milliardär, verkehren in den besten Kreisen und bauen das große Tourismusresort in Andermatt, aber man erlebt Sie immer nur mit offenem Hemd.

Krawatten schnüren mir den Hals zu. Ich atme viel besser ohne Krawatte. Ich sehe nicht ein, dass dieses Zeichen eines sozialen Upgrades heute noch Gültigkeit hat. Früher gehörten Krawatten und dunkler Anzug zusammen. Die jungen wilden Unternehmer im Silicon Valley haben damit Schluss gemacht. Mit T-Shirts und Jeans signalisierten sie: Du bist nichts Besonderes, nur weil Du einen Anzug trägst.

Und siehe, auch der Milliardär, der in Andermatt ein Bergdorf umbaut, hat nicht mehr als die bekannten Allgemeinplätze zum Binder im Petto. Das vollständige Interview hier.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL