Wir hatten die Gelegenheit, einige Flaschen aus der Produktion von Gianfranco Alessandria zu probieren. Das Weingut liegt in Monforte d`Alba im Weinbaugebiet Barolo. Schon durch seinen Geschichte ein Ort mit enormer Anziehungskraft auf Weinliebhaber, Wanderer, Feinschmecker und auf alle Freunde der Langhe.

Gianfranco Alessandria ist ein kleines familiengeführtes Weingut. Mit der Hilfe von Ehefrau Bruna und Tochter Alessandria pflegt Gianfranco Alessandria die seit zwei Generationen bestehende Tradition der Weinproduktion. Nach dem Tod seines Vaters 1986 begann der geborene Winzer auf vier Hektar Rebflächen bestes Traubenmaterial zu erzeugen. Zuerst verkaufte er die Traubenernte am Markt, hatte aber wenig Spaß dabei. Also modernisierte Gianfranco schrittweise seinen Weinkeller und kreierte seine individuellen Weine. Er steigerte über die Jahre nicht nur die Qualität seiner Weine, sondern auch die Quantität. Heute produziert das Weingut etwa 50 000 Flaschen pro Jahr.

Das Weingut umfasst 5,5 Hektar eigene und einen Hektar gepachtete Rebflächen, die mit Nebbiolo, Barbera und Dolcetto bepflanzt sind. Die Weinberge liegen allesamt in süd-östlicher Ausrichtung der grandiosen Gran Cru Lage von Monforte. Diese geografische Situation ermöglicht die Herstellung besonders eleganter, langlebiger Weine mit erstrangiger Struktur und Frische. Und tatsächlich, es stimmt. Die Details der Verkostung sind hier nicht wichtig, wir finden ohnehin, dass sich jeder ein eigenes Bild von den Weinen machen sollte. Uns jedenfalls bereitete die Eleganz und Vielschichtigkeit der Weine allergrößte Trinkfreude. Kurzum ausgetrunken mit viel Spaß – bis auf den 2013 Barolo San Giovanni, dem geben wir noch ein wenig Zeit. üben uns in Geduld und sind schon sehr gespannt.

Zur Produktion: Der Wein wird im Weingarten gekeltert. Eine naturnahe Verarbeitung, die sich nach der Natur und dem Mond orientiert, ist oberstes Prinzip der Familie Alessandria. Gianfranco reduzierte frühzeitig den Ertrag pro Hektar deutlich, wodurch die Früchte optimal reifen. DieTraube sind so resistenter gegen Umwelteinflüsse und garantieren eine optimale Qualität für die Weinproduktion. In vertikalen Gärtanks mit kontrollierter Temperatur erfolgt mit kurzer Maischezeit die Fermentation. Der Ausbau der Weine findet in kleinen französischen Holzfässern statt.

In der Flasche bietet Gianfranco Alessandria mit seiner schönen Kollektion von Dolcetto d’ Alba, Barbera d’ Alba, Langhe Nebbiolo und Barolo eine wunderbare “Reise” durch die Langhe. Apropos Reise, wer sich vor Ort ein Bild von Menschen und Trauben machen möchte, dem ist an dieser Stelle SERFINA sehr nachdrücklich ans Herz gelegt.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL