In einer maskierten Welt voller nuschelnder Mitmenschen hinter den unterschiedlichsten textilen Barrieren, bleiben viele bisher gekannte Freuden des Alltags verborgen (manche ästhetischen oder rhetorischen Belastungen allerdings auch).

Hosentaschenformat

Abseits des Gejammers um diese und jene Einschränkung durch Masken, stellt sich aber eine ganz pragmatische Frage: Wo ist die Maske gut aufgehoben, wenn sie nicht gerade die Ohren zum Abstehen bringt. Der genialste Ledermann der Gegenwart, der Daniel Düsentrieb der Häute, der Michelangelo der Tierhaut, Bernd Kreis, hat dazu ein praktisches und formschönes Mask-Case entwickelt, das Platz für zwei gefaltete Masken bietet.

Auch mit handgemachten Designer-Masken tragbar

Vorbei des Masken-Gefummel aus Hosen-, Hand- oder Brusttaschen, ein Griff und die gefaltete Maske im sauberen ledernen Begleiter ist bereit für den Einsatz. Und Gesten der Höflichkeit wie „Darf ich Ihnen eine Maske anbieten“ sind dank der doppelten Maskenbelegung im Card-Case ein Kinderspiel.  

In Maskenfreien Zeiten eignet sich der MaskCase 1-1 auch zum Transport von viel Bargeld, Kreditkarten oder Einkaufszetteln.

Die It-Bag für epidemische Zeiten. Made to order.

Passt in jede Brusttasche.
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL