Orfebreria PAM

Orfebreria PAM aus Palma de Mallorca steht für traditionelle Goldschmiedekunst und ansprechendes Design. Die Goldschmiedmeisterin Pamela Harig hat für die SEESTRASSE7 nach dem Vorbild eines Art Déco Manschettenknopfes eine kleine Kollektion von Manschettenknöpfen mit Skarabäen entwickelt.

Angeregt durch archäologischen Forschung – im Jahr 1922 wurde die Grabkammer des legendären ägyptischen Königs Tutanchamun entdeckt – übernahm der Art Déco Gestaltungselemente wie das Motiv des Skarabäus für Schmuckstücke. Die Glückskäfer sind nach dem Vorbild des Heiligen Pillendrehers (Scarabaeus sacer) entstanden, außer für Glück stehen sie auch als Symbol der Schöpferkraft. Kurzum: Mehr geht nicht an den Manschetten.

Die Manschettenknöpfe von Pamela Harig sind in Sterlingsilber gearbeitet und unter anderem mit Skarabäen aus Lapislazuli, Onyx, Bergkristall und Phrenit besetzt, die in Idar-Oberstein geschliffen werden.

Die zweite Slow-Wear Kollektion von Pamel Haring sind klassische Halbedelsteine in Kugelform, ebenfalls in Sterlingsilber gefasst und von Hand gefertigt.

Es werden alle 5 Ergebnisse angezeigt.

DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL
DAS UNABHÄNGIGE FORUM FÜR INDIVIDUALITÄT, EIGENSINN UND STIL